Iris Gerlach
www.wortzauberei.com





Einmal mehr

Einmal alles tun, was mir gefällt
alles sehen von dieser Welt
in süßem Fruchtsaft baden
ziehen am seidenen Faden
den großen Traum erfüllen
ein Geheimnis enthüllen
durch Mohnblumenfelder rennen
alle Rechnungen verbrennen

auf hohen Wolken fliegen
auf sanften Federn liegen
alles mit Zucker begießen
mit wilden Wellen fließen
den höchsten Berg erklimmen
gegen den Strom schwimmen
auf den Sonnenaufgang warten
stehlen aus Nachbars' Garten

barfuß tanzen im Sommerregen
alles Unbewegliche bewegen
langsam über das Wasser gehen
Schneeflocken genau ansehen
unbesorgt die Wahrheit aussprechen
lästige Regeln einfach brechen
die Perle einer Muschel finden
alle Sorgen und Ängste überwinden



Bitte

Bitte wirf ruhig deinen Zorn in meinen Schoß
lege dein Gesicht in meine Hände
schrei dir den Schmerz von der Seele los

wenn dein Kummer unerträglich ist
lehne deinen Kopf an meine Schulter
weil du der Sorgen müde geworden bist

weine wenn die Tränen fließen müssen
ich werde dich halten
und deine Traurigkeit fort küssen



Wer bist Du

Wer bist du, der mir sagt wer ich bin
ob ich zu gehen habe und wohin

wie ich sein soll und was ich kann
ob ich da sein muß und wann

was richtig ist und gut für mich
ob ich leben muß durch dich

was zu tun und zu Lassen ist
ob ich niemand bin und du alles bist


(alle Texte sind dem Gedicht-Band "Einmal mehr" von Iris Gerlach entnommen)



GastautorInnen bei "wortgetreu"