Franziska Santschi-Geiser

Der innere Garten




SONNE UND WIND

Da hing ich nun.
Sonne und Wind
bleichten mich aus,
brannten das Verfaulte weg,
bliesen die Lügen fort.

Wie ein Fels hoch oben,
so wurde ich einsam,
Sonne und Wind,
meine einzigen Gefährten.
Sie reinigten mich.

Sonne und Wind
sie liessen nur
mein Ich übrig.

Nun hange ich nicht mehr.

Ich bin.




SEILTÄNZERIN

Noch
bin ich nicht
schwindelfrei

Die Angst
geht
immer mit

Doch
ich stehe
auf diesem Seil

Und
muss immer
weitergehen





ICH LEBE

Manchmal
auf festem Boden
manchmal
auf dem hohen Seil

Meine Träume:
vom Leben
von der Liebe
vom Glück

Ich kann
auf der braunen Erde
knien

Ich kann
auf den rosa Wolken
tanzen

Und immer
bin ich
ich




TAUSEND GESICHTER

immer wieder
hat die liebe
ein anderes gesicht

sie kann
ein spiel sein
oder
für das ganze leben

sie kann
verzicht heissen
oder
erfüllung

ein blitzschlag
oder
eine blume

einfach
oder
hundertfach


die liebe
hat tausend gesichter




DIE LÖWIN

In der Glut
einer Sommernacht
ist die Löwin
erwacht

sie ist schön
sie ist wild

sie hat Hunger
sie hat Durst

sie wird dein Fleisch fressen
dein Blut trinken

sie wird dich
ganz nehmen

Die Löwin
ist so stark
so lebendig
so schön

du kannst dich
nicht wehren
du hast sie geweckt

in mir




DIE BRÜCKE

Zwischen
Schmerz und Glück
spannt sich
eine Brücke

Wenn
mein Herz gross genug ist
wenn
mein Atem reicht

finde ich
den Weg
über die Brücke
Liebe

Ich werde sehen
wirkliches Glück
ist
verwandelter Schmerz
durch die Brücke
Liebe




NACHTWEG

Mondwäsche
im Garten
eine Nacht
ohne dich
Sehnsucht
die blutet

eine schöne
Katze
Mondwäsche
und Schatten
in den alten
Gemäuern
diese Nacht
ohne dich

nur Sehnsucht
die blutet




LOSLASSEN

Wenn dein Lebensschiff
unsern Hafen verlässt
um die Weite des Ozeans
zu erleben

Wenn du
die Segel setzest
um andere Häfen
anzulaufen

Wenn du
den Anker lichtest
um die Freiheit
zu finden


Dann fliegt
die Möve unserer Liebe
mit dir
und gewinnt mit dir
die Freiheit


Für meine Söhne




DIE REISE

Mein Sohn
du machst eine lange Reise
durch eine dunkle Nacht

Wir stehen da

hilflos

Wir können dich
nicht begleiten


Aber unsere Liebe
ist der Leuchtturm
unsere Herzen
der Hafen
der dich erwartet


wenn du zurückkommen wirst

von deiner Reise
durch die dunkle Nacht


Für Michael
als er nach seinem schweren Autounfall wochenlang im Koma lag





BEGEGNUNG

Wie ein Juwel
die Begegnung
in der Sommerhitze

Schwestern
für eine Stunde
schon seit Jahrtausenden

Spaziergang
in seltenen
Landschaften

Zusammenfinden
auseinandergehen
ohne Ziel und Zwang

Geschenk
des Verstehens
und Erspürens

Momente
die dem Leben
Sinn geben


Für Rita R.




UNIVERSUM

Wir sind Planeten
die einsam im All
ihre Bahnen ziehen

Ich bin nicht dein Mond
und du bist nicht meine Sonne


Einmal pro Lichtjahr
kreuzen sich
unsere Bahnen


Dann
werden Kräfte frei
und das Licht etwas heller
im Dunkel
der Unendlichkeit


Für Regele





GastautorInnen bei "wortgetreu"