"Lyrische Glanzlichter" (Band 4)


Meine Wettbewerbsbeiträge:


Lebenstanz


Durch Herbstsonne
goldgelb getünchtes Blatt
laß Dich los,
laß Dich fallen !

Gib Dich hin
der Aufforderung
des Windes,
der Dich führt
zum letzten Tanz
Deines Lebens.



Liebesglück

Weißt Du noch
in den Nächten der Zweisamkeit
umhüllt von magischen Klängen
die uns verzauberten.
Zusammen erlebten wir Glück
momentelang
im Traum
ohne Zwang
spürten nur noch uns
einander zugewandt
getaumelt
betrunken vom Liebesglück.



Unendliche Weite
Wie eine Sternschnuppe
tauchtest Du auf:
faszinierend und hell.
Gefangen in Sehnsucht
Dich zu halten
verglühtest Du
der scheinbar momentelang
zum Greifen nah
vor meinen Augen,
die fassungslos
das Geschehene begriffen.

Verzweifelt im Bann
des Glanzes am Firmament
erkannte ich plötzlich
die unendliche Weite
zwischen Dir und mir -
die unüberwindbar.



Eintauchen in Vergangenes

Mit geschlossenen Augen
tauche ich ein in Vergangenes
und erkenne Dich vor mir
in der besagten Nacht.

Sehe Dein Lächeln
das mich verzauberte.

Höre Deine Stimme
die sachte zu mir sprach.

Fühle Deine Hände
die sanft mich berührten.

Spüre Deine Lippen
die zittrig den meinigen begegneten.

In dieser Nacht
siegte die Vernunft
über die Herzen.

Verließ Dich mit Stärke
obwohl ich Schwäche mir wünschte.

Heute
da weit Du entfernt
schmerzt der Gedanke an Dich
und macht mich schwach.

Heute
da weit Du entfernt
wünsche ich mir Stärke -
wie in dieser Nacht -
die ertragen mich läßt
das Eintauchen in Vergangenes
mit geschlossenen Augen.



Jahreszeitenwechsel

Schneegänse
ziehen südwärts
im Dunkel der Nacht.
Kehren der schleichenden
Kälte des Winters
den Rücken
und nehmen den Weg
zum ewigen Sommer
mit freudigem Kreischen.


erschienen in:

hrsg. von Ivonne Straub
ISBN 3-8311-3784-6
Taschenbuch, 160 Seiten, 11 EUR


zurück